Shiatsu, Shonishin
und Yoga in Mödling.

Claudia Brix-Feichtinger


Dipl. Shiatsupraktikerin Claudia Brix-Feichtinger,
Geschäftsführerin Shakti Spirits, Mödling.


Einblicke auf Facebook!

Jetzt einen Termin buchen!

Impressum

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Claudia Brix-Feichtinger, Telefon: +43 650 44 64 277, Website: Template by Bootstrap Templates. Bildernachweis: Nick Mangafas.

Shiatsu? Shonishin? Yoga?
Was ist das beste für mich?

Shiatsu

Shiatsu (jap. 指圧, dt. „Fingerdruck“) ist eine in Japan entwickelte Form der Körpertherapie, die aus der traditionellen chinesischen Massage Tuina hervorgegangen ist. Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurden in Japan verschiedene Formen der energetischen Körperarbeit und manuellen Behandlungsmethoden kombiniert und unter dem Namen Shiatsu vereint, um sich von den reinen Entspannungsmassagen abzugrenzen. Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu „Fingerdruck“, die Behandlung umfasst jedoch weit mehr: Zur Berührung wird der ganze Körper eingesetzt. Dabei arbeitet der Therapeut weniger mit Muskelkraft als mit seinem Körpergewicht und versucht, während der Behandlung eine „energetische Beziehung“ zum Patienten herzustellen (Energie hier im Sinne von Qi). Vom Behandelnden ist Achtsamkeit, Sensibilität und Offenheit gefragt.

Shonishin

Shonishin (Shōnishin bedeutet: shōni – Kleinkind / shin – Akupunkturnadel) ist eine nicht-invasive und damit auch eine nicht-angstmachende Kinder- Akupunktur- methode, bei der anstelle von Nadeln mit verschiedenartigen Instrumenten mittels Streich-, Druck– und Klopftechniken an bestimmten Reflexzonen, Meridianabschnitten und Akupunkturpunkten auf der Hautoberfläche gearbeitet wird. Der therapeutische Effekt besteht darin, dass Shonishin regulierend auf die Besonderheiten der kindlichen Entwicklung einwirkt. So wird bei dieser Behandlung besonders bei Neugeborenen und Säuglingen bis hin zu Kindern im Schulalter auf sanfte und effektive Weise die Vitalität und Konstitution gestärkt, was sich insbesondere bei Infektanfälligkeit und Entwicklungsstörung deutlich bemerkbar macht.

Yoga

Yoga oder eindeutschend Joga (Sanskrit, m., योग, yoga; von yuga ‚Joch‘, yuj für: ‚anjochen, zusammenbinden, anspannen, anschirren‘) ist eine indische philosophische Lehre, die eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen wie Yama, Niyama, Asanas, Pranayama, Pratyahara, Kriyas, Meditation und Askese umfasst. Der Begriff Yoga kann sowohl „Vereinigung“ oder „Integration“ bedeuten, als auch im Sinne von „Anschirren“ und „Anspannen“ des Körpers an die Seele zur Sammlung und Konzentration bzw. zum Einswerden mit dem Bewusstsein verstanden werden. Da jeder Weg zur Selbsterkenntnis als Yoga bezeichnet werden kann, gibt es im Hinduismus zahlreiche Namen für die verschiedenen Yoga-Wege, die den jeweiligen Veranlagungen der nach Selbsterkenntnis Strebenden angepasst sind.


Mehr Informationen über Claudia.

Schon während meiner Tätigkeit als Sozialarbeiterin im Beratungs- und Betreuungsbereich habe ich mit der Ausbildung zur Shiatsupraktikerin begonnen. Als ich dann meinen Abschluss 2009 am Europäischen Shiatsu-Institut (ESI) in Wien gemacht habe wurde meine Entscheidung, meine Berufung immer klarer.

Seitdem widme ich mich beruflich nur noch der Körper- und Energiearbeit. Ich habe Zusatzausbildungen in Well-Mother (Schwangerenshiatsu) im Shambhala absolviert und dadurch auch viel Augenmerk auf die Arbeit mit schwangeren Frauen gelegt. Weiters eine Babyshiatsu- und Shonishinausbildung (nadelfreie Akupunktur) mit Fokus auf Babies und Kleinkinder gemacht. Ich bin selbst Mutter von 4 Kindern.

Im Shakti Spirits in Mödling unterrichte ich auch Yoga für Schwangere und mache Rückbildungskurse nach der Geburt. Auch Babyshiatuskurse finden regelmäßig statt, einzeln oder in der Gruppe.


Ich freue mich auf Ihre Fragen, einen Beratungstermin oder ein persönliches Kennenlernen!

Mehr Informationen über Claudia.

Schon während meiner Tätigkeit als Sozialarbeiterin im Beratungs- und Betreuungsbereich habe ich mit der Ausbildung zur Shiatsupraktikerin begonnen. Als ich dann meinen Abschluss 2009 am Europäischen Shiatsu-Institut (ESI) in Wien gemacht habe wurde meine Entscheidung, meine Berufung immer klarer.

Seitdem widme ich mich beruflich nur noch der Körper- und Energiearbeit. Ich habe Zusatzausbildungen in Well-Mother (Schwangerenshiatsu) im Shambhala absolviert und dadurch auch viel Augenmerk auf die Arbeit mit schwangeren Frauen gelegt. Weiters eine Babyshiatsu- und Shonishinausbildung (nadelfreie Akupunktur) mit Fokus auf Babies und Kleinkinder gemacht. Ich bin selbst Mutter von 4 Kindern.

Im Shakti Spirits in Mödling unterrichte ich auch Yoga für Schwangere und mache Rückbildungskurse nach der Geburt. Auch Babyshiatuskurse finden regelmäßig statt, einzeln oder in der Gruppe.


Ich freue mich auf Ihre Fragen, einen Beratungstermin oder ein persönliches Kennenlernen!